hcv

flammenspeiende Drachen symbolisieren die Heuschrecken?

beim Lesen dieses telepolis-Artikels geht es mir in etwa so: ich bin belustigt, n bißchen ratlos und fühl mich angeregt unterhalten. Geht das? Egal.

Es handelt sich um eine Filmrezension, so ‚Legende von Beowulf‚ oder so. Eigentlich vollkommen uninteressanter Gack. Aber ;-):

Eine politische Ebene ließe sich allenfalls für das deutsche Publikum ausmachen – mit Gerhard Schröder als Hrotgar und der momentan das Land regierenden ehemaligen FDJ-Sekretärin als Beowulf. Als mögliche Monster wären je nach politischer Präferenz Gewerkschaftsführer oder Arbeitgeberpräsidenten vorstellbar.

Und obig zitierter Absatz steht direkt unter diesem folgenden Bild, für den Autor ist der Film nämlich ein Kommentar zur großen Koalition in D-Land:

(quelle: der telepolis-artikel)

Tja, und wirklich abgerundet wird das ganze durch den kurz darauf folgenden Schlußsatz:

Alles in allem ist der Beowulf-Film, der heute in die Kinos kommt, so auf eine rätselhafte Art der perfekte Film für die Woche von Franz Münteferings Rücktritt.

… und so bin ich auf rätselhafte Art durch diese Rezension belustigt. 🙂

5 Kommentare zu “flammenspeiende Drachen symbolisieren die Heuschrecken?”

  1. hans christian

    Zum Thema unserer glorreichen Asylpraxis sollte von mir auch noch ein Beitrag kommen, so hoffe ich jedenfalls. Ich habe bei einem Journalisten in der Schweiz, dem Experten im deutschsprachigen Raum zur Geschichte unserer europäischen Handhabe (Stichwort ‚Festung Europa‘) um ein Interview angefragt. Hat er auch zugesagt. Ich war aber sehr unhöflich und hab ihm gleich eine Unmenge an Fragen geschickt. Ich hoffe, er mailt mir irgendwann zurück. Dann hoffe ich auf Deine Verlinkung!!

    Und ad soccer, Du, da ist doch eh der nationale auch Politik interessierte Blognachwuchs dran.

    Außerdem hab ich dem schweizer Projektmanagement schon ein Post gewidmet. 🙂 Hast Du Dir das mp3 angehört? Musst Du nochmals machen. Und dann nochmal. Wird mit jedem mal lustiger. :mrgreen:

    Antworten
  2. Wolfgang Kirchleitner

    Mein nächstes Thema handelt um Schneeräumung, die Staatspolizei, mal wieder Arigona und was sich sonst noch derfängt 😉
    Eines gefällt mir,
    über Fußball schreibst du nix.
    Bis zur Euro2008 werden wir das aber schon hinkriegen weil ich erwarte mir dann schon
    einen gastbeitrag von Ihnen.
    http://euro2008.twoday.net/

    Antworten
  3. hans christian

    Nun ja, der Blogbetreiber hier ist diesbezüglich noch etwas hinter dem Marschbefehle (ja, stummes ‚M‘) und hat folglich auch schon die nächsten Beiträge in Vorbereitung zu den Themen:

    – Finanzierungsmöglichkeiten für private U-Bahnanbindungen ans Wiener Linien U-Bahnnetz, wenn man ein Kellerabteil im Eigentum besitzt;

    – Erörterung der Frage, warum sich die Esskultur des mit Chilli Kochens nicht zuerst in Skandinavien durchgesetzt hat;

    – nächste Woche fliege ich in die Schweiz, um ein kleines Dokuvideo der Dreharbeiten von rebell.tv zu den 10Uhr-Nachrichten zu drehen (wenn ich vorher eine Super 8 Kamera ausborgen kann, weil bei meiner DigiCam ist der Display gestern im Cafe Carina gebrochen (und daraufhin übrigens auch mein Herz));
    ein Antwortvideo auf die rebell.tv-Sendung war bereits in Arbeit. Das Display. Der Display? mein Herz blutet.
    so.

    und wenn diese Themen abgehandelt sind, hoffe ich auch wieder mal einen satirischen Beitrag schreiben zu können.

    ja. 🙄

    Antworten

Kommentar verfassen