hcv

Fuhrmann: „uns fehlt es an Substanz“

Freudscher Versprecher.
Sagen wollte sollte(?) Silvia Fuhrmann beim gemeinsamen Wahlkampftermin mit Chef Molterer: „uns geht es um Substanz statt Pflanz„. :mrgreen:
An sich schon ein peinsam peinlicher Spruch. Schön im FPÖ-Duktus. Vorzeigephrase. Aber dann stottert die noch Nationalratsabgeordnete im nächsten Satz tatsächlich ihrerseits,

… ich glaube leere Worthülsen ah und ah zerplatzte Seifenblasen, SPÖ-Versprechen haben wir genug gehört …

lol *schnief* Und damit schiesst sie in diesem Soundschnipsel nicht mal den Vogel ab. Lachen musste ich schon vorher. Hier ein kurzer Mitschnitt aus dem Ö1 Mittagsjournal von heute:

[audio:Mittagsjournal_080811.mp3]

Der Freudsche des Moderators ist wahrlich noch herber. Freudscher Versprecher deluxe. *schnief* Sorry. Über Silvia Fuhrmann sollte man … *schnief* … nicht lachen. Sorry.
*schnief*

so geil …

ps: natürlich ist der Mittagsjournal-Beitrag auch unabhängig der beiden freudschen Versprecher interessant und gehaltvoll. 😆

pp: Sekunde 17, 18.

3 Kommentare zu “Fuhrmann: „uns fehlt es an Substanz“”

  1. hans christian

    gelle 😀

    und weil’s so gut ist wollte ich diese Freude den geneigten LeserInnen des Hakl-Blogs auch gönnen und hab‘ das bei einer früheren Hakl-Lobeshymne auf die „Glanz statt Ranz“-Kampagne in einem Kommentar verlinkt.
    ist aber nicht durchgekommen.

    vl. hat die BetreiberIn des Hakl-Blogs auch noch keine Zeit gehabt, die vielen schönen Kommentare, die sie immer bekommt zu bearbeiten.
    wer weiß 😕

    Antworten

Kommentar verfassen