hcv

Erde an Hausverstand, Erde an Hausverstand!

Lieber Hausverstand, wie oft soll ich es Dir noch sagen, es funktioniert nicht!

Wenn auf den Billa Kautschukknödeln noch fünfmal „Knusprige Laugensemmel“ draufsteht, von allen Adjektiven nämlich „Knusprige„!, dann bleiben es deswegen immer noch gatscherte und bis in die Ewigkeit und drei Tage elastische Teigklumpen. Einsatzmöglichkeit sonder Zahl. Auf Anhieb fiele mir etwa Wärmedämmung ein. Aber Essen?
Von wegen knusprig, da hilft kein Toasten und kein kein Grillen. Try Holzkohle, try 180° Heißluft, try offenes Lagerfeuer, da hilft nix auch nur ein bißchen. Die Teile kann man vielleicht panieren und herausbacken, aber selbst dann bleibt der Mantsch letschert. Maximal 2 Millimeter Kruste Panier. The rest stays the same.

ja, natürlich ...ABER: überhaupt von wegen „Aktion!„.
Lieber Hausverstand, es ist keine „Aktion!„, wenn vier hatscherte Weckerln zusammen 30 Cent weniger kosten würden als der Multiplikator 4 mal dem Einzelpreis ergibt. Nicht wenn die „Aktion!“ vierer hatscherter Weckerln auf mehr kommt, als ein halbwegs genießbares Brot kosten sollte.
(Hat sowie so alles die Konsitenz von MacDonalds Food.)

Übrigens Herr Hausverstand, die superduper Steigerung „Frisch, Frischer, Superfrisch“ für pasteurisierte und homogenisierte Milchprodukte aus den verschiedenen Ecken Europas … äh, wie soll ich sagen, Nein! Is nicht. Kommt in etwa so fruchtig daher wie das Wort „Emulgator“.
Aber ernsthaft, wo kann mensch eigentlich Sprachverwaltigung anzeigen?

Und mit Common Sense, Herr Hausverstand, mit Common Sense haben Sie nichts zu tun. Gar nichts. Glauben Sie nicht, dass sie da irgendjemand verwechselt, weil die Herren von Rewe ihnen penetrante Mengen an Sendezeit und Plakatfläche einräumen.

Potemkin’sche Kuhaufsteller umschmeissen, ja. Sehr schön. In der Werbung die Werbung kritisieren, voll-kom-men glaub-wür-dig! Jessas, und das zwei Spots nachdem ihr Kollege mit einem Ferkel geredet hat! Das man auf den Almboden raufschaffen musste für den Spot. Im Hintergrund der Hubschrauber, das Kamerateam und ein Artdirector, der sich einen abschwitzt vor so viel Natur. Ja natürlich, sehr schön. Hallo? Erde an Hausverstand, Erde an Hausverstand?

Kommt so lächerlich-sinnig wie der Name, den sich die Werbungsindustrie selbst gibt: „Kreativwirtschaft“. Wie sagt der Hausverstand? „Ja, natürlich.“ 😆
(Uhh, da fällt mir auch wieder diese kreativwirtschaftliche Kreativitätsdetonation ein, die Anrufung des „Unternehmergeistes„. Ährg!)

A propos Hausverstand, Du Hausverstand, das geb ich Dir ja gerne zu, eine Mehrwertsteuersenkung würden Deine Auftraggeber und ihre Kollegenschaft der Handelsketteneigner ja, natürlich voll weitergeben. Sicher. Na voll! Das sagt ja schon der Hausverstand. Und der Bruder vom Herrn Hausverstand, der Faymann. Ihr seht’s euch eh ähnlich.
Selbe Outfit-Berater, mmh? Dacht ich doch.

Faymann

Lieber Hausverstand, das mit dem Hausverstand Deines Zwillings geht ja nur deswegen halbwegs rein, weil die „Es reicht„-Ministrantenclique sowieso den noch schwereren Hieb hat. Quasi „schwarz, schwerer, gehrerschwerer Hieb„.
Die nehmen das Wort zwar besonders gerne in den Mund, am liebsten diese Parade-Almkuh-Kulisse von Karin Hakl, hussen dabei aber aus derart abartigen Regionen des Dumpfsinns, dass eine Mehrwertsteuersenkung dagegen wirklich noch als sinnig durchginge. Die VP erinnert mich Jahr für Jahr mehr an den Bible Belt in den USA. Weiß selber nicht warum, ehrlich.

Ach ja, Wahlkrampf Argumentation 08. Der pure Hausverstand. Weil selbst wenn der Kaviar da irgendeine Rolle spielen würden, wir kaufen pro Monate nämlich alle immer recht gleich viel Kaviar wie Milch und Brot und das schöne Brausepulver, das so kitzelt, wo man immer so lachen muss und 10 Minuten ganz vergisst, was man grad hätt‘ machen wollen oder sollen, gell? Also 10 Liter Milch, 10 mal das Aktionsabgebot von 4 Gummiweckerln, 10 Dosen Kaviar und, ok., 12 Packungen Brausetabletten im Monat. Klar, da erspart sich der Hausverstand beim Kaviar am meisten! Weil das ja, natürlich weitergegeben wird.

Irgendwie, irgendwo sollte Sprachvergewaltigung gerächt werden können, damned!

2 Kommentare zu “Erde an Hausverstand, Erde an Hausverstand!”

  1. julia

    schlimm!!! selten so einen blödsinn gelesen!

    so viel stammtischhalbwissen in einem „aufsatz“

    der kleine fritzi mit 8 jahren würde noch einen intensiveren und interlektuelleren senf dazugeben!

    mich ruid grad di zeit was ich zum lesen investiert hab! pfui gaga!

    mfg julia

    Antworten

Kommentar verfassen