hcv

Elias Bierdel hat den Friedensnobelpreis nicht bekommen

hätte ihn aber zweifellos mit seiner ganzen Gruppe und der Organisation borderline-europe verdient.

der 1std. 22min Vortrag auf ichmachpoltik.at

… ansonsten ohne Worte, so viel es hier auch zu schreiben, zu schreien, zu verlinken gäbe. Nur noch soviel:
(1) Dank an Georg Schütz von ichmachpolitik.at
(2) bitte anschauen und weiter verbreiten, darüber reden, verlinken, bloggen … und bei den nächsten Wahlen mal darüber nachdenken, inwieferne das da mit denen da zu tun haben mag, die zur Wahl stehen …

Update:
Georg Schütz interviewt Bierdel nach dessen Vortrag und siehe da, schwups, wird eine weitere grundlegende, aber mit viel Verdrängungsarbeit kollektiv verleugnete Symptomatik unseren gesamtgesellschaftlichen Systems angesprochen und klar in den Raum gestellt ((ja, ich rede über die Logik des Massenmediensystems und seines Journalismus‘.)):

3 Kommentare zu “Elias Bierdel hat den Friedensnobelpreis nicht bekommen”

  1. Guest

    Vielen Dank für das Video!

    Nur eine kleine Anmerkung: Elias Bierdel hat den Friedensnobelpreis verdient, ja. Seine Organisation heißt aber borderline-europe.de – Cap Anamur hat ihn und den Kapitän Stefan Schmidt nach der Schmutzkübelkampagne 2004 übelst fallen gelassen.

    Antworten

Kommentar verfassen