hcv

#sbsm Besprechung bei Radio Stimme

Aus dem off der zauber­berghaften exk­lu­sion, dem koma des endlich wieder ther­a­piepri­mats und als leben­sze­ichen vor allem mir selb­st gegenüber. Arbeit an der con­te­nance bis der faden der geduld­kraft reißt; bzw. damit das nicht passiert. Um zwis­chen dem alle-zwei-tage-ther­a­pieein­heit­en rhyth­mus auch kon­traakzente sicht­baren bewusst­seins zu set­zen, mir wachzustände zu beweisen. Um als bausteine der moti­va­tion weit­ere anste­hende arbeit­en anzuge­hen, das eigene ver­staubte keller­a­bteil kurz aufgeschlossen, etwas hier abzule­gen, einzuord­nen, doku­men­tiert zu hal­ten.

Das was da doku­men­tiert ist, ist die besprechung des «Soziale Bewe­gun­gen und Social Media» hand­buchs von Alexan­dra Sieben­hofer für die Radio Stimme sendung vom 20. dezem­ber 2011:

Radio Stimme ist ein poli­tis­ches Radiomagazin der Ini­tia­tive Min­der­heit­en zu den The­men Min­der­heit­en — Mehrheit­en — Machtver­hält­nisse. Die Sendun­gen wer­den alle 14 Tage auf freien und nicht-kom­merziellen Radion­sendern aus­ges­trahlt.

In der sendung ende 2011 war auch der wun­der­bare Robert Fuzi Foltin zu gast. Den ein­stieg bildete eine besprechung seines neu her­aus­gekomme­nen «Und wir bewe­gen uns noch. Zur jün­geren Geschichte sozialer Bewe­gun­gen in Öster­re­ich». Auf die bei­den buchbe­sprechun­gen fol­gte ein sehr angenehmens stu­dio­gespräch mit Petra Per­me­ss­er, Robert Foltin und Gerd Valch­ers.

Die gesamte ein­stündi­ge radiosendung ist hier nachzuhören oder im cba herun­ter­lad­bar.

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.