hcv

‚Wir verzichten nicht!‘-Demonstration

Impressionen von der Demo heute am 13. Mai 2009.

Link zum Album hier.

Rund 20.000, laut GPA-djp gut 25.000 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich sind es geworden. Am Schwarzenbergplatz berichteten einige, vielmehr viele Kollektivvertragsverhandler aus verschiedenen Branchen von immer ähnlichen Scheinverhandlungen und Blockadetaktiken der Arbeitgeberseite.
Es geht um die Gehälter von Textilarbeiterinnen, die zumeist nur €1.000,- bis €1.200,- netto verdienen. Es geht um das Pflegepersonal, um ZeitarbeiterInnen usw. usw. usw.

Der Zug benötigt fast eine Stunde, um am ‚Haus der Industrie‚ der Industriellenvereinigung (IV) vorbeizuziehen. Bemerkenswert ist diese Relation:
Das Haus ist der Sitz eines Lobbyvereins mit gerade einmal 3500 Mitgliedern, aber dieser Verein schafft es seit der Schüssel-Regierung die österreichische Politik massiv zu steuern und hat seine Unterstützer perfekt positioniert im IHS, der Regierung und va. den Medien. Und vor dem Haus ziehen 6 mal so viele Menschen vorbei, als die IV überhaupt Mitglieder hat. Bei der Verhandlung nur eines Kollektivvertrags geht es etwa um 50 mal so viele Leistungsträgerinnen und Leistungsträger, als die IV überhaupt Mitglieder hat.

Bericht auf Ö1 von der Demo.

Hab gerade auch ein Fotoalbum zur Demo bei der auge/ug gefunden.

Schöne Fotos hat der Fotojournalist des Standard Matthias Cremer gemacht; zu sehen in seinem Photoblog.

Kommentar verfassen