hcv

akademische Stümperei

Wow. Ich bin wirk­lich von den Sock­en. Ger­ade hat es via dem ‘fangnetz’ der Zeitung DiePresse und ver­mit­tels der Plat­tform Poli­tik­Blogs eine Analyse? Kom­men­tar? Glosse?ja, wie soll ich das nen­nen? … einen Blo­gEin­trag in meinen Fee­dRead­er gespült, der … und wie sag ich das jet­zt wieder? … der seines­gle­ichen sucht.

Polen ist frei!

lautet die Über­schrift.
Mit Rufze­ichen. Melo­drama­tisch.

Ich klick nun wirk­lich nicht jeden Blo­gein­trag, der über die Poli­tik­Blogs-Plat­tform rein­schneit an. Was hin­ter der Auf­machung für ein Mach­w­erk steck­en mag, das hat mich in dem Fall halt schon klick­en lassen. Der Name des Autors sagt mir nichts, ist aber das einzige abge­se­hen von der reißerischen Über­schrift, was im Fee­dread­er mit­geliefert wird: Ger­hard Man­gott.

Der … Blo­gein­trag set­zt an mit:

Polen ist in die Gemein­schaft der aufk­lärerischen Mod­erne zurück­gekehrt. Die autoritäre und polizeis­taatliche, von ver­schwörerischen Kartell­phantsien getriebene, katholisch- nation­al­is­tis­che Schan­dregierung ist abgewählt; eine Reform­regierung unter Don­ald Tusk von der ‘Bürg­er­plat­tform’ (PO) ist nun unaufhalt­bar. Polen hat­te mit der Regierung Jaroslaw Kaczyn­s­ki die human­is­tis­che Wertege­mein­schaft ver­lassen.

… und ist von einem habil­i­tierten Poli­tik­wis­senschaftler!
Um das klar zu stellen, son­dern würde ich auch kaum sagen, “Wow. Ich bin wirk­lich von den Sock­en.” son­dern wegk­lick­en und den Namen des Autors kurz unter ‘Ja Ja, schon gut’ ver­buchend drei Sekun­den später wieder vergessen. Aber ein Poli­tik­wis­senschaftler?

Sel­ten erlebt, dass sich eine Per­son als Wis­senschaftler der­ar­tig selb­st hin­richtet. Sel­ten erlebt, dass ein paar wenige Sätze nichts über den Gegen­stand des Textes aber jede Menge über den Ver­fass­er aus­sagen. (Wenn da irgen­dein Zweifel über meine Sichtweise beste­hen, siehe Titel dieses Posts.)
Hel­lo? Ver­ste­hen wir die Mod­erne als Licht, das uns scheint und von dessen Abglanz die niederen Welt­ge­gen­den zu träu­men haben?

Es lohnt sich über­haupt nicht auf den ober­fläch­lichen Sin­nge­halt dieses Texts einzuge­hen. Nicht, dass jemand den klerikal-faschis­tis­chen Charak­ter der von den Kaczyn­s­ki Zwill­in­gen geführten ras­sis­tis­chen und homo­phoben PiS bestre­it­en würde. Jeglich­es sach­lich argu­men­ta­tive Einge­hen etwa auf die Glo­ri­fizierung des neolib­eralen Don­ald Tusk würde dem Text lediglich zugeste­hen, dass er debat­ten­fähig ist.

Aber da ist nur sel­ten dümm­liche Schwarz-Weiß-Malerei zu bemerken und eine Hal­tung, die ich als kolo­niale Klein­bil­dungs­bürg­er­hy­bris beze­ich­nen würde. Vl. sind da per­sön­liche Betrof­fen­heit­en im Spiel, ich weiß es nicht.

Wie kommt ein Wis­senschaftler dazu, so gottgle­ich aus dem Strahlenkranz der Zivil­i­sa­tion her­aus zu mah­nen, urteilen, predi­gen? Der Mann scheint ein saftiges Ego-Prob­lem zu haben, das auch seine Tätigkeit berührt. Und siehe da, 3 Minuten google-Recherche und er stellt sich tat­säch­lich als jemand dar,

2 Kommentare zu “akademische Stümperei”

  1. hans christian

    ad eins. find­est Du? mmh. 😐 nuja. mit den begrif­f­en ‘aufk­lärung’ und ‘human­is­mus’ herumzuschreien, um damit eine selb­st­be­weihräuch­ernde polar­isierung ent­lang der gut/böse- und der zivil­isiert/bar­barisch-demarka­tion­slin­ie zu insze­nieren, das stößt mir halt auf. da wird dieses bild­schema von ‘licht der wahrheit’ gegen ‘dunkel­heit der unge­bilde­ten wilden’ bemüht. du weißt schon, die die wir mit unserem wis­sen und unserem direk­ten draht zur wahrheit erleucht­en, wenn es uns danach ist. n bißchen mis­sion­ieren gehen. sie wer­den es uns danken (und wir fühlen uns ver­dammt gut dabei).
    diese denkschiene ist wohl sattsam bekan­nt, hat seit jeher jede menge gekostet und zer­stört, sich immer als kon­trapro­duk­tiv erwiesen und tut das heute noch.
    also so oder so lächer­lich und wider­lich. allerd­ings, eine sozial­wis­senschaft­lerIn, zumal ein poli­tik­wiss., muss um diese falle wis­sen. wenn er dann, der herr prof. pseu­do-wis­senss­chaft­sen­ter­tain­er der­art plump, däm­lich das ganze bemüht … gehen sie zurück ins ps human­is­mus, aufk­lärung und mis­sion, herr prof, ziehen sie dabei nicht über start und mei­den sie podi­ums­diskus­sio­nen bis sie … 👿

    ad zwo. danke! schon abon­niert der gute blog. thanks

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu RokkerMur Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.