hcv

Ansichtskarten aus Gomera II

So, auf vielfach geäußertem Wun­sch … tatara tataa!! … stell’ ich hier­mit noch einige Fotoim­pres­sio­nen von unserem Aufen­thalt auf Gomera here­in.

In dem früheren Ein­trag gome­ri­an­is­ch­er Lärm­schutz und Früh­ling sind schon einige Bilder zur Blüten­pracht hier einge­flossen. Ein paar sind noch dazugekom­men.
Ein Video hat’s hier auch schon gegeben.

Jet­zt noch mal mehr Meer, mehr Him­mel, mehr gome­ri­an­is­che Gegend
Aus der Fülle der tausenden(!!) Pho­tos welche auszusuchen, ist ver­dammt schwierig. Da ist zwar viel Schrott mit rein per­sön­lichem Erin­nerungswert dabei, trotz­dem macht die Masse an Mate­r­i­al die Auswahl schwierig.

Also:

Son­nenaufgänge

früher Son­nenauf­gang

und dieses Schaus­piel nahezu jeden Tag

die Sonne kündigt sich immer schon lange an …

… bevor sie dann über die Bergrück­en ins Tal ein­fällt

Meer, oder was noch bess­er klingt:
Atlantis­ch­er Ozean’

Der Atlantik kommt hier mit einiger Wucht an

Playa de la Cale­ta

Das Tal geht offen zum offe­nen Meer raus

während es vor San Sebas­t­ian im Osten viel ruhiger ist

die Bran­dung in Her­migua ist schön laut, tiefes Grollen

während — nochmal San Sebas­t­ian — der ruhige Sand­strand dominiert

Voll­mond

Voll­mond über Tener­if­fa

magisch schöne Nächte bei Voll­mond …

… wenn auch lei­der nur zweimal während unseres ganzen Aufen­thalts

Voll­mond über Her­migua

Rotwein und Voll­mond

Der all­ge­gen­wär­tige Tei­de (3.716m)

Tei­de mit etwas Schnee am Gipfel

eine eben­mäßige Schön­heit, von Her­migua aus gese­hen

und immer der Anlass für grandiose Wolken­szenar­ien

im Schnee und in den Wolken

Dieses The­ma nen­nen wir schlicht: Häuser

gle­ich bei uns auf der Callepiedra

manch­es erin­nert an die 1920er

über­wucherte uralte Hüt­ten in ver­lasse­nen Tälern

unteres Zen­trum von Her­migua

viele schöne aber aufgegebene Häuser

Ibo Alfaro

Him­mel, Weite, Luft, Raum, … und nochmals Him­mel

Abend­däm­merung

nach dem Regen

Wolken in allen Höhen

Him­mel über Gomera und Tener­if­fa

Und last but not least, die Insel fir­miert ja unter dem Mot­to “Wan­derin­sel”, das The­ma:
Herum­steigen, Erkun­den, Blöd Schauen, Fotos machen, Herum­steigen

hin­auf zum Pass zwis­chen Altos de Uteza und La Gerode

Vulka­ngestein in allen möglichen Far­ben, eine Auswahl

men­schen­leeres Tal im Nor­dosten

Lor­beer­waldgestrüp

Pass auf 700 m, rechts geht es 700 m fast senkrecht ins Meer

Lepe

Ost­flanke des Valle de Her­migua

Blick vom Ris­quete auf den Playa de Her­migua

das Valle de Her­migua von der Ermi­ta de San Juan

meine Moun­tain­bike-Strecke

in Naturschutzge­bi­et im Nor­dosten

Blick nach Tag­u­luche hin­unter

Blick Rich­tung Her­migua und im Hin­ter­grund die Insel La Pal­ma

Agu­lo

Tener­if­fa

4 Kommentare zu “Ansichtskarten aus Gomera II

  1. Doris

    hi — kommt ihr auch x wieder zurück?!? Oder habt ihr doch ein nettes Häuserl gefun­den und bleibt… Hier iss endlich die Sonne “durchge­brochen” und wir genis­sen ein­fach nur die Isar. Also, die Fotos find ich klasse, schliesse mich den anderen an und “fordere” noch mehr Fotos von euch Hüb­schen. 🙂 bis denn, d

    Antworten
  2. olga und anna und anny

    beson­ders gefällt uns das pho­to vom rauchen­den tei­de auf der mauer! gibt es noch mehr davon? a o a

    Antworten
  3. miriam

    hal­lo meine lieben. sehr schön — sehr weit weg — sehr schw­er vorstell­bar wenn man im 12. hockt.

    viele bus­si mi

    Antworten
  4. sabine

    ur-schön — ich wills aber auch noch mehr fotos von euch! von paula! vergesse, wie ihr ausse­ht, son­st.…
    liebe grüße aus lon­don mit bauch!

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu olga und anna und anny Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.