hcv

Es reicht!

enough is enough. Ja, soweit gehen wir d’accord.
Nur dass ich den Spruch nicht aus PR-Pla­nungs­grün­den pathetisch präsen­tiere. Nein, ich steh zu copy&paste. 😉
Nur dass ich nicht ver­suche so zu tun, als ob mir der Satz ger­ade so einge­fall­en wäre. Qua­si auf “authen­tisch” ins Mikro heulen, was vor­ab geplant der Wahlkampf-Slo­gan wer­den soll.

es reicht Schüssel

Nur das ich den Satz auch inhaltliche auf etwas anderes beziehe. Und dass es mir nicht jet­zt erst reicht. Son­dern schon ger­aume Zeit länger …

es reicht Bartenstein

sag ich mal. 🙄

es reicht Umverteilung

… und vl. kom­men da noch ein paar State­ments dazu. Ideen hätt’ ich genug.
Beteili­gung gern gese­hen, take part … 😉

UPDATE:
raketa.at hat eben­falls einige ÖVP Wer­be­plakate aus­gestellt, von sym­pa­thisieren­den Ama­teuren ent­wor­fen: hier!

nochmals UPDATE:
Die ÖVP mit knapp­sten Mit­teln bildtech­nisch auf den Punkt gebracht hat David ‘Übel’ Sowka. Noth­ing much to add, des Pudels Kern her­aus­geschält: “Das neue Plakat der ÖVP”.

Erin­nert mich an das geniale Dusl-Cov­er für den Fal­ter:

Die begeis­terte Bevölkerung ent­bi­etet ihrem Befreier Wil­helm Molter­er ihren tiefge­fühlten Dank für das Geschenk der baldigen Neuwahlen!

some fur­ther UPDATE:
Die bloggen­den Poli­tikkom­men­ta­toren, Medi­en­beobachter und zukün­ftig nicht mehr aus der öster­re­ichis­chen Medi­en­land­schaft nicht mehr wegzu­denk­enden Jour­nal­is­ten Tom Schaf­fer und Georg Pich­ler haben sich eben­falls mit der VP’schen Plakatlichkeit auseinan­der­set­zen müssen. ((Es geht wirk­lich nicht, im Angesicht dieser Visu­al­isierun­gen VP’schen Chau­vin­is­mus­es nicht zu rotzen. Ehrlich. Ich hätt’s ja ver­sucht.))

Teil der Auseinan­der­set­zung auf rigardi.org hier und Zur Politik.com hier sind auch eigene Plakatverbesserun­gen und -kor­rek­turen.
Auch anschauen (bzw. lesen).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.