Kategorien
Bildung imagGemeinschaften medienkritik

gefährdete parallelgesellschaften

und dann diese in pose geworfenen phrasenziselierer, die gehobenen wochenends-die-welt-kommentierer mit dem scharfen, analytischen blick aus dem ledersofa bis hin in den zitateschatz des schrumpelbürgerlichen bildungskanons: das feuilleton, verbunden durch den in serifenschrift gesetzten universalistischen code ‚koloratur über stringenz‘ und das statusmerkmal des tons ((der ton, der halt nicht für die belletristik oder geisteswissenschaft reicht, die man selbst gerne abgeben möchte und dem immer zuerst die sehnsucht nach der überdeckung dieser stillen sehnsucht anzuhören ist)), sinn im kunsthandwerk distinktionstriefender synthesen …
mannmannmann, mittlerweile glücklich reduziert darauf, eine vorderbühnig ausgestellte autistische parallelgesellschaft abzugeben, …

… auch dafür sollten wir dem internet die schuld zuschreiben

Kategorien
Bildung g|o instruktiv kapitalistisch kulturelles Gedächtnis medienkritik

Demokratie oder Mediokratur

Ein Workshop, das ich diesen Samstag in der Grünen Bildungswerkstatt (gbw) insubordinieren darf, angekündigt mit obigem Titel und der eigentlich relevanten, fortführenden Frage „Wie demokratisch dürfen (Massen-)Medien sein?„.

Der weitere Ankündigungstext auf der gbw-Seite:

Kategorien
Bildung g|o instruktiv kulturelles Gedächtnis medienkritik Soziologie video Visualisierung

Change, Social Change and Velocity

Noch ein Blick auf die ‚zerstreute, auf die strukturell „fascistische“ Gesellschaft‚ …

… aus der bekannten ‚what does it mean‚-Reihe ein Video u.a. zur Geschichte der Bündelung durch Terminals. Geschichte der terminalistischen Bündelung?

httpv://www.youtube.com/watch?v=UIDLIwlzkgY

Evoziert das Video bei euch auch sofort den Gedanken, dass unser Bildungssystem ebenso wie das Verständnis von Bildung abgrundtief antiquiert, va. aber hilflos ist; ergo quasi zwangsläufig hilflose Menschenen masse programmiert?